« zurück
Pankreolauryl-Test


Dient dem Nachweis einer Funktionsstörung der Bauchspeicheldrüse (Screening-Test). Nur die Enzyme der Bauchspeicheldrüse können das Pankreolauryl in einer Probemahlzeit so aufspalten, dass die Komponenten der Substanz in den Körper aufgenommen werden. Der Nachweis der aufgespaltenen Testsubstanz wird im Blut oder Sammelurin vorgenommen.
Kein Schmerz- oder Verletzungs-Risiko.

Ein vergleichbare Aussagekraft soll der Nachweis der Elastase im Stuhl aufweisen, während Chymotrypsin-Analyse und Untersuchung auf Ausnutzung eine geringere Treffsicherheit haben.